Springtime coming


This week I went to Aarhus (Denmark) to visit the University and investigate some studies. I find it very hard to decide what I want to study, as I am interested in many things. When I went to listen to someone tell about classical studies, I got the chance to listen to someone else tell about Brazilian studies, East Europe studies, Asian studies and History as well. I never knew you could actually study some of these things at all, but now I know, and can say for sure that I do not wish to study any of this :D
Aarhus is actually a beautiful city located at the East Coast in Denmark. It has a lot of green areas and is surrounded by beautiful forests. I am so excited to move up there! 

Meanwhile I still live at home (in Germany) and every now and then I take some pictures. Spring is finally coming and all the flowers start blooming. Our garden can sometimes look a bit sad during winter, and I am so glad that we have longer days. This means I can take pictures when I get home from work! 



I am very excited to finally be able to move from home in August, but I am a bit nervous as well. It seems to be very difficult to find an appartement in Aarhus. But I cannot wait, so I buy lots of cups and other things we may (not) need. My pinterest is full with interior inspiration as well. The past few months have been feeling like a means to an end (preparing for studying) and I really want to start doing something more interesting in my life.





Comments

  1. Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als ich Zuhause ausgezogen bin. Es ist einerseits ein schönes Gefühl, weil man quasi frei ist und endlich machen kann, was man möchte, aber man muss sich andererseits auch um einiges kümmern, an das man vorher gar nicht gedacht hat - kochen, putzen, Wäsche waschen, einkaufen.
    Abr durch das Studium hat man gar nicht so viel Zeit, darüber nachzudenken, oder auch Zuhause zu vermissen. Außerdem geht es einigen Kommilitionen ja genau so. Nach dem die anfänglichen Hürden und Probleme überwunden sind, ist es echt eine schöne Zeit.
    Und es gibt kein schöneres Gefühl, als nach einiger Zeit endlich mal wieder nachhause zu kommen!

    ReplyDelete
  2. Aarhus kenne ich nur von der Durchreise: VOm Urlaub auf Djursland und vom Segeln. Der Eindruck (der sich aber vor allem auf den Hafen beschränkt) war kein schlechter.
    Ich kann deine Schwierigkeiten gut nachvollziehen, für mich traten sie in Etappen inerhalb der letzten 1 1/2 Jahre auf: erst zum FSJ der Umzug in die (möblierte) Dienst-WG, dann der Aufbruch ins Studium. Lange war ich am schwanken zwischen Medizin und naturwissenschaftlichen (Grundlagen-)Studiengängen. Ein Vortrag eines Meteorologen hat dann den Ausschlag gegeben, sich dem Wetter zuzuwenden. Der gesamte Prozess dauerte lang, aber nun bin ich zufrieden. Von Leipzig aus zu meinen Eltern ist der Weg zwar lang, und so fahre ich ihn um so seltener, aber nach ersten Schwierigkeiten von Einkauf bis Wäsche, und einigem Kampf mit den Hausaufgaben, die wir leider auch in der Uni noch haben, habe ich gegen Weihnachten dann angefangen, die Freiheiten des im Oktober begonnenen Studiums richtig zu genießen.

    Ich wünsche dir alles gute für den Neuanfang, eine spannende Studienwahl und nette Kommilitonen.

    LG
    Jakob

    ReplyDelete

Post a Comment