[Brücken Bauen] Eine kleine Änderung

Neues Jahr, Neues Glück. Und Schritt für Schritt, gehe ich zurück zu einer alten Gewohnheit. Das Schreiben. Dadurch das ich in Dänemark zur Schule gehe, und dort keinen Deutsch-Unterricht habe, scheint es mir, als würde mein Deutsch immer schlechter werden. Ich hätte es wählen können, denn mein Gymnasium bietet einen Muttersprachen-Kurs an für die Deutschen, jedoch habe ich mich stattdesseb für Spanisch entschieden. Mir erschien es zu banal nicht die Möglichkeit eine neue Sprache zu lernen, zu ergreifen. Ich bin schon immer sehr fasziniert von Sprachen gewesen, da ich zweisprachig aufgewachsen bin und es mir meist leicht fällt neue Sprachen zu verstehen.

Als ich die Kommentare zum letzten Post las, war ich erst begeistert, dann nachdenklich und dann unglaublich glücklich. Zu wissen, dass meine Leser hinter mir stehen, dass sie nachvollziehen können was ich empfinde, und dass ich nicht allein bin mit meinen Problemen hat mir unglaublich geholfen. Und ich möchte an dieser Stelle ein großes Dankeschön aussprechen, an jene die sich die Mühe geben lange, umfassende und interessante Kommentare zu verfassen.

Wie vorher schon angedeutet, möchte ich diesen Blog dazu  missbrauchen verwenden um mein Deutsch zu verbessern, eventuell ein bisschen mehr aus meinem Leben als Grenzpendler zu berichten und einen besseren Einblick in mein Leben zu geben. Auch wenn ich meine Zukunft außerhalb Deutschlands sehe, möchte ich die Sprache nicht verlernen.


Comments

  1. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei! Die deutsch Sprache ist zu schön, um sie zu verlieren. Gerade weil es nicht so oft vorkommt, freue ich mich jedes mal, wenn ich hier einen neuen Post sehe. Du gibst dir mit Bild und Text viel Mühe, und das sieht man. Egal ob mit einem Satz zusammengefasst oder ausführlich. Deine Texte und Erläuterungen sind sprachlich sehr gewandt, und treffen das, was im Bild sichtbar wird auf den Punkt.
    Diese Kombination aus Aussagekräftigen Bildern und treffenden Texten zieht mich immer wieder hier her. Lass dich von niemandem hetzen, der viel mehr postet. In Natur- und Stadtphotographie kann man sobald man ein Photo hat dieses hochladen. Die sorgfältige Vorarbeit die für deine Portrait- und Textwerke nötig ist, braucht einfach mehr Zeit. Nimm dir diese Zeit einfach. Ich freue mich jedes mal über das Ergebnis!

    Liebe Grüße aus dem Kreis Plön
    Jakob

    ReplyDelete
  2. Ich finde es toll, dass du dich vor neue Herausforderungen stellst, anstatt dich mit dem zufriedenzugeben, was du bereits hast/kannst. Das macht ja das Leben aus. Ich lerne selber vier Fremdsprachen an meiner Schule und bin sehr glücklich damit, auch wenn mir Latein manchmal schon ziemlich auf die Nerven geht. Nächstes Jahr muss ich allerdings mindestens eine von ihnen abwählen, das schreibt mein Stundenplan vor und ich bin total unsischer. Ich liebe es, mich auf so vielen Sprachen verständigen zu können.
    Ich finde es übrigens schön, dass du jetzt längere Texte schreiben willst, auch wenn ich mich über jeden Post von dir freue, egal ob mit oder ohne Text. Nebenbei bemerkt sehe ich anhand dieses Posts keine Notwendigkeit dein Deutsch zu verbessern. Vielleicht muss es ja einfach nur frischgehalten werden.
    Ruth

    ReplyDelete
  3. Ich muss auch mal sagen, gerade weil du Grenzpendler bist verfolge ich dich gerne.. :D Ich lebe selbst direkt an der Grenze zu Dänemark und das kommt mir alles so bekannt vor.. auf deinen Bildern und selbst dein Geschreibsel.. :)
    Ich freu mich sehr, dass du weitermachst!

    ReplyDelete
  4. Ich kann diese Leidenschaft für Sprachen sehr gut nachvollziehen, und auch die fürs Reisen. Ich lerne vier Fremdsprachen, eine davon (Italienisch) durch meinen Freund außerhalb der Schule (nach dem Motto "learning by speaking") und ich möchte auch später etwas mit Sprachen machen.
    Ich lese alle deine Beiträge und freue mich über jedes Bild, auch wenn nicht jeden Tag etwas kommt - denn wie sagt man? Qualität vor Quantität. Und Qualität haben deine Bilder auf jeden Fall... Ich mag deinen Stil in den Fotos und auch was du schreibst. Mach bitte weiter so! :)

    ReplyDelete
  5. das finde ich eine herrliche idee! mehr von dir als 'grenzpendlerin' (wie du es so schön ausgedrückt hast) zu erfahren und einfach von dir als mensch fände ich prima. zwar bekommt man als leser deines blogs sicherlich schon was mit, indem man sich deine photographie näher anschaut, aber das geschriebene ist doch noch mal was ganz anderes, besonderes und einmaliges. ich freue mich sehr darauf, mehr von dir zu lesen!

    p.s: habe auf facebook gelesen, wie das bild entstanden ist: ich weiß, für schönheit muss man leiden, aber bitte pass auf dich auf :D

    ReplyDelete
  6. Oh, das würde ich wirklich interessant finden. Ich freue mich schon auf kommende Posts! Und dass du dadurch dein Deutsch benutzt ist ja auch ein positiver Nebeneffekt :)

    ReplyDelete
  7. das ist ja mal interessant mit der grenzpendlerei irgendwie. ich freu mich auf weitere posts :)

    ReplyDelete

Post a Comment